Details

Am Rand der Dächer


Am Rand der Dächer

Roman
1. Aufl.

von: Lorenz Just

17,99 €

Verlag: Dumont Buchverlag
Format: EPUB
Veröffentl.: 21.07.2020
ISBN/EAN: 9783832170400
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 272

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Im großen Berliner Zimmer beginnt die Freundschaft von Andrej und Simon. Dort ritzen sie ihre Initialen ins Holz der Fensterbank und von dort aus begeben sie sich auf den langen Streifzug durch die Straßen ihres Viertels. Während Berlin-Mitte durch den Elan der herbeiströmenden Alteigentümer, Unternehmerinnen, DJs und DJanes, Kunst- und Abenteuerlustigen zu neuem Leben erwacht, gleiten die Kinder auf den Wegen ihrer Jugend an den Rand des Geschehens. Durch verwinkelte Hinterhöfe und den chaotischen Leerstand, in die Sackgasse der Kleinen Hamburger Straße, wo sie den Anfang und das Ende der Besetzung der Nr. 5 beobachten, bis auf die Dächer, auf denen sie fern der Welt ganze Nachmittage verbringen. Als die alten Häuser hinter neuen Fassaden und die Flachdächer unter den Dachterrassen der neuen Bewohner mehr und mehr zu verschwinden beginnen, geraten sie auf immer bedrohlichere Abwege.

In seinem Romandebüt verwebt Lorenz Just das Aufwachsen seiner Figuren mit der rasanten Veränderung, die aus dem Berlin-Mitte der Wende das Berlin-Mitte der Nullerjahre werden ließ. Fernab gefestigter Geschichtsbilder vom wilden Berlin und den Träumen der Selbstverwirklicher erzählt er von jener fragilen Freiheit, die in den Neunzigern eine ganze Generation geprägt hat.
Das Kind und die Stadt
Die Neunzigerjahre in Berlin-Mitte aus den Augen eines Kindes

Sprachlich brillant, präzise beobachtet, mit großer Fantasie erzählt

»Ein Stück große Literatur«
Jerome Jaminet, SWR 2, über ›Der böse Mensch‹

Bedruckter Einband mit Lesebändchen


Pressestimmen (zu ›Der böse Mensch‹)
»Lorenz Just sucht in seinen Erzählungen nach den zahlreichen Facetten, die das Böse haben kann. Oft schlummert es unter der Oberfläche, bricht nur ab und zu hervor. Es wabert im Wahn ebenso wie im scheinbar normalen Alltag.« SÜDDEUTSCHE ZEITUNG

»Lorenz Just erzählt klar, kalt und unpathetisch. Die Vergangenheit lässt er häufig offen, taucht sie ins Zwielicht, um den erzählten Augenblick umso stärker zu in-szenieren.« DEUTSCHLANDFUNK

»Ein böser Mensch, das sagt sich so schnell dahin. Aber was ist das Böse denn überhaupt? Lorenz Just hat sich – ohne zu werten – auf die Suche begeben, in den 16 Kurzgeschichten seines Prosadebüts.« TAZ

»Der Mann schreibt wirklich unglaublich dicht in einer brillanten Sprache mit starken Bildern. Einen Roman würde ich von Lorenz Just auf jeden Fall auch bald gern lesen.« RBB RADIO EINS

»Ohne zu urteilen zeigt Just in sprachlich meisterhaften Geschichten die schreckliche Ambivalenz des ›Bösen‹ in unserer Zeit.« WDR 5

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

1Q84. Buch 1&2
1Q84. Buch 1&2
von: Haruki Murakami
EPUB ebook
11,99 €
Eros
Eros
von: Helmut Krausser
EPUB ebook MOBI ebook
7,99 €
Die Interessanten
Die Interessanten
von: Meg Wolitzer
EPUB ebook MOBI ebook
8,99 €